Ausnahmezustand

Ob wir es je lernen, dass wir nicht mit den Lennerockers hinter die Bühne gehen dürfen? Wahrscheinlich nicht – es macht nämlich zu viel Spaß. Die ‚Lennes‘ spielten Freitag Abend und da Feiertag in NRW war, ließen wir es uns nicht nehmen, bereits frühzeitig loszufahren, um die lieben Kollegen gebührend in der Dance-Hall in Pullman-City Harz zu feiern. Leider entgleiste diese Aktion – wieder mal – nachdem uns die Lennes in der zweiten Pause im Backstagebereich zum ‚Schlückchen Ossenkämper‘ einluden… aus einem Schluck wurden zwei oder zehn und schwupps standen bei Martin und Uwe die Augen auf ‚halb-Mast‘. Schade, denn so konnten wir erneut das letzte Set nicht miterleben…

Der Samstag stand ganz im Zeichen der Vorbereitung auf den Halloween-Abend. Wir hatten das Motto ‚Fluch der Karibik‘ ausgesucht und die passende (fahrbare) Deko bildete die mit 2,4 mal 2 Meter stattlich große ‚Black Pearl‘ (ungefährer Maßstab zum Original ca. 1:10). Von unserer Fanclub Anni liebevoll auf Hartfaserplatte gemalt und von Uwe ausgesägt, auf einen fahrbaren Untersatz gestellt und mit schwarzen Segeln ausgestattet. Für lebhafte Diskussionen sorgte noch die geplante ‚Bühnenfahrt‘ der ‚Pearl‘. Ziehen, schieben (das ferngesteuerte Fahren klappte leider nicht)… schließlich einigten wir uns auf Schieben.
Das passende Thema als Opener war selbstverständlich ‚He’s a pirate‘ von Klaus Badelt. Unterstützt wurden wir von Big Mike, der am Lichtpult für viel Nebel sorgte und die passenden Lichtakzente setzte, sowie unsere zwei Piratinnen, Anika und Tanja, die sich am vorderen Bühnenrand eine Fechtszene lieferten.

Martin kam in den Pausen kaum zur Ruhe, da er als ‚Jack Sparrow‘ ständig als Fotomotiv dienen durfte, während Maik wegen der Schminke nur mit Strohalm trinken konnte. Uwe erlitt unter seinem Kostüm (Tia Dalma/Calypso) wahre Schwitzorgien und musste sich nach dem dritten Set umziehen. Fazit des Abends: ein genialer Abend mit tollem Publikum (von dem wir erneut viele nicht mehr unter ihren Kostümen erkannten) und selbstverständlich sind wir als Besetzung für nächstes Jahr Halloween wieder eingeplant! Mal schauen, welches Motte es dann sein wird…

Fotos sind bereits im Fotoalbum – einen kurzen Film mit dem Opener werden wir auch noch fertig stellen…

One Reply to “Ausnahmezustand”

  1. Halloween 2014 mit Euch als Band ist eine gute Entscheidung von Pullman City Harz und eine sehr gute Wahl!! DAS FREUT UNS – auf ein Neues!!!! Viele liebe Grüße an die Band!

Kommentare sind geschlossen.