Mal was Anderes

Immer ’nur‘ Country-Publikum wäre langweilig und so eine Firmenfeier ist dann auch gerne mal eine Herausforderung…
Bei Wirtgen im rheinland-pfälzischen Windhagen ist alles ein bisschen größer: das riesige Firmengelände, die dort produzierten Maschinen… und selbstverständlich auch die Firmenfeier zu der wir als musikalische Unterhaltung eingeladen waren.
Marketingleiter Helmut Hecking sorgte schon bei unserer Ankunft für eine entspannte Atmosphäre: ‚Da vorne steht der Show-Truck: das ist Eure Bühne. Die PA steht schon bereit. Garderobe zeige ich Euch gleich, baut erst mal auf … möchtet ihr etwas trinken?‘ Mit solchen Sätzen (besonders letzterem) hat man bei uns schon gewonnen! Da durfte Helmut dann auch gerne fragen, ob wir etwas früher als geplant anfangen könnten. Na gut, 50 Minuten vor geplantem Start … dann eben schnell noch die Bühnenklamotten angezogen und mit fliegendem Soundcheck das erste Set gespielt. Das hatten wir übrigens für die Firmenfeier extra angepasst: normal spielen wir 45 Minuten und machen dann eine Pause – bei Wirtgen waren es 60 Minuten Spielzeit. Da aber zwischen den einzelnen Sets immer wieder Programmpunkte kamen, blieb uns immer wieder genug Zeit zum Ölen der Stimmbänder und unserer neu entdeckten Sportart: Bierkrug-Schieben (tolle Idee für’s Summercamp). Besonders toll: Alex Remy von Cadi Country Rock hatte uns den Gig vermittelt, da bei den lieben Kollegen bandintern Urlaub ausgerufen war. Alex lies es sich dann auch nicht nehmen und kam selbst auf die Firmenfeier, um mit uns im finalen Set einige Lieder zu spielen – Danke!
Kurz nach 21 Uhr wollten wir dann eigentlich aufhören, mussten – nach vehementen Zugabe-Rufen – allerdings noch drei Stücke anhängen.
Unser Fazit: anstrengend und stellenweise sehr schwer, das Publikum der Firmenfeier für die Musik zu begeistern, haben wir es wieder mal mit einigen kölschen und rockigen Stücken geschafft und einen tollen Auftritt hingelegt… gerne wieder
P.S. Udo hat mit seinem Kommentar selbstverständlich recht: der Showtruck war schon mal ein Highlight, das sich in unserer Meldung eher versteckte. Im Album widmen wir dem Truck dafür aber einige Bilder

Eine Antwort auf „Mal was Anderes“

  1. Hallo Jungs, kann alles nur bestätigen, nur fehlt mir etwas bzw. eine Anmerkung über die nicht alltägliche Showbühne.
    Eure Bilder habe ich auf CD gebrannt, sind unterwegs.
    MLG
    Udo

Kommentare sind geschlossen.