Wer braucht schon Schlaf an so einem Wochenende?

Die REUNIONs waren am vergangenen Wochenende mal wieder im Harz. Mit jeder Menge Spaß, Alk, Musik und einem gigantischen Spencer/Hill-Fantreffen…

Freitag Abend in Bad-Lauterberg – wir kannten die Harz-Mountain-Ranch nur vom vorbei fahren. Wer konnte schon ahnen, dass sich in diesem Gebäude so eine gemütliche Location befindet? Das komplette Ambiente hat es uns so richtig angetan: ein ausreichend großer Veranstaltungsraum mit guter Akustik, wo sich die Gäste auch mal während der Show an der zweiten Bar unterhalten können, ohne von lauter Musik gestört zu werden. Die Kutschen-Imitation, die vielen Jackie- und J.B.-Flaschen und ganz einfach die vielen sympatischen Leute, die das Ganze betreiben und am Leben halten. Klasse!!! Ein riesiger Dank geht selbstverständlich an Wolfgang und Netty, die uns mit ihrer Ton-Anlage unterstützten und es erst so überhaupt ermöglichten, dass wir Freitags so weit entfernt überhaupt spielen können. Der Auftritt und das gemütliche Beisammensein danach ging bis circa 3 Uhr morgens und anschließend im Hotel sogar noch weiter. Ein Wunder, dass wir gegen 10:30 Uhr wieder einigermaßen fit waren. Nach dem Abbau ging’s noch eben bei „unserem Axel“ vorbei, den 10 Liter-Kanister Yukon abholen und mit einem Pfeffersteak die Lebensgeister zurück holen.

In Pullman – bei strahlendem Sonnenschein – erwartete uns das Spencer/Hill-Fantreffen: Wir sind selbst mit diesen Filmen aufgewachsen und können die Faszination also gut nachvollziehen. Was wir nicht erwartet hatten, war die Spencer-Hill-Magic-Band aus Ungarn – wow, machte das Spaß, diesen versierten Musikern, mit denen wir uns Abends den Auftritt teilten, zuzuhören und -sehen. Schade, dass die Jungs so früh weiter mussten – das wäre sicher noch eine tolle Session zum Abschluss geworden. So übernahmen wir dann die (vermeintlich schwere) Aufgabe, die Stimmung im Saal zu halten… allerdings kein Problem, denn das bunt gemischte Publikum war eh in Feierlaune und wir haben genug Stücke, um Party zu machen. Das eingefleischte Country-Publikum kam selbstverständlich ebenfalls auf seine Kosten… der richtige Mix macht’s eben.
Wir sind immer wieder überrascht von Fans, die selbst eine weite Anreise nicht scheuen: so hatte sich Beumchen aus Pullman-City Eging zu ihrem Geburtstag gewünscht, uns zu sehen und war extra wegen uns 720 Kilometer angereist. Was sagt man in so einem Fall? Wow! Danke! Mehr davon!!!

Sofern nun kein weiterer Auftritt dazwischen kommt, sind wir erst Ende Oktober wieder unterwegs: zum (traditionellen) Halloween-Weekend in Pullman-City Hasselfelde.

UPDATE: Bilder sind nun auch im Fotoalbumhier und hier

2 Antworten auf „Wer braucht schon Schlaf an so einem Wochenende?“

  1. Hallo ihr 5 (6),
    fanden wir auch das es wiedermal ein gelungener Abend mit euch war! Schade das wir am Freitag nicht nach Bad Lauterberg kommen konnten aber Abends bei Siggi war auch wiedermal sehr nett!!
    Zu Halloween sind wir natürlich auch da (schon allein um euch zu hören und zu sehen und wenns passt noch nen Absacker mit euch nehmen 😉 )
    Bis dahin immer schön grade bleiben and see you in Pullman City !!

    Gruß Katrin und David

  2. Schlaf wird eh überbewertet 😉 Oder wie es der Herr Jon Bongiovi singt: „I’ll sleep when I’m dead“ 🙂
    Liebe Grüße aus dem Sauerland und bis bald (aber wohl eher nicht in PMC, sorry ;o) )
    Jamy

Kommentare sind geschlossen.