Wo soll man anfangen?

Es ist ja fast schon ein Privileg, zu den Bands zu gehören, die in Coronazeiten wieder vor echtem Publikum spielen dürfen. Der letzte REUNION Livegig liegt immerhin schon ein „paar Tage“ zurück.

Wir haben ja so auf diesen Tag hingefiebert, endlich wieder auf einer Bühne zu stehen. Endlich wieder dieses tolle Gefühl, dass sich breit macht, wenn die Leute vor der Bühne ihrer Begeisterung freien Lauf machen… dieses Feedback von Euch haben wir echt vermisst.

Als in den vergangenen Wochen klar wurde, dass wir tatsächlich am 25. Juli in Pullman City Harz wieder die Bühne entern dürfen, begann unser normaler Probealltag … schließlich wollten wir auch ein paar neue Songs präsentieren. Um es vorweg zu nehmen: die „Neuen“ kamen super an und wir haben sogar noch weitere Lieder in der Pipeline.

Aber der Reihe nach: es ist Ferienzeit und der Bundesbürger verreist aktuell lieber innerhalb Deutschlands (gibt ja auch wunderschöne Ziele hier). Unser Dilemma: wo kriegen wir einen Schlafplatz für die Nacht von Freitag auf Samstag her – der Ferienpark war komplett ausgebucht und auch in Pullman gab es nur noch Schlafplätze im neuen Fort. Egal – wir wollen das komplette Wochenende genießen.
Also machten sich die sechs Stausucher Freitag um ca. 14 Uhr auf den Weg in den Harz und kamen kurz nach 18 Uhr bereits an… also gar nicht mal so viele Staus, wie erwartet. Zwischenzeitlich hatte sich das Pullman Office auch gemeldet und zwei Bandzimmer angeboten… DANKE!!!

Die anschließende Schlagzahl, mit der am Freitag Abend Getränke vernichtet wurden… nun ja, wir hatten ja auch etwas nachzuholen. Und freuten wir uns „auf“ und „über die Musik“ der „Pullman City Wild Boyz“. Hat uns vor der Bühne viel Spaß gemacht und den Jungs „oben“ wohl ebenfalls.
Der Samstag-Morgen-Frühschoppen fiel etwas bescheidener aus… wir wollten uns schließlich abends in Bestform präsentieren.
Und es hat – bis auf kleinere Aussetzer – ganz gut geklappt. Die Music Hall war komplett ausgebucht und vor der Türe gab es genug Fans, die noch rein wollten… ging leider nicht. Pullmans neue Zeitregelung mussten wir auch erst mal verdauen: nur noch drei 1-Stunden Sets. Und um kurz nach Mitternacht sollten wir Schluss machen… ok, ist zwar ungewohnt aber selbstverständlich richten wir uns zukünftig danach.

Für uns bleibt das vergangene Wochenende eindeutig auf der „Haben-Seite“! Wir hatten jede Menge Spaß und wenn wir eure Gesichter richtig interpretieren, dann ward ihr auch zufrieden mit „Euren REUNIONs“, gelle?

Apropos Gesichter: im Fotoalbum zeigen wir dieses Mal keine tanzenden Leute… ihr könnt Euch sicher selbst denken, warum.

Ach ja und unsere neuen Bandanas (Schlauchschals)… da die Maskenpflicht in Pullman weitgehend ausgesetzt war, gab es etwas weniger Verkäufe, als erwartet…
Wer aber gerne ein Bandana, von der limitierten Auflage haben möchte, meldet sich bei uns: 7 € zzgl. Versand… sehen todschick aus, und wenn ihr einen potthässlichen Nachbarn habt, tut ihm und seiner Umwelt doch einen Gefallen und schenkt ihm ein REUNION Bandana … Danke 😉
Weitere Verwendungsmöglichkeiten: Ersatzmaske für den nächsten Einkauf, Haarband, Fliegenfänger beim Motorradfahren… nur bitte keine Banküberfälle mit unserem Logo drauf.
Schickt uns mal Bilder, was ihr damit macht